BERUFSFELD PUBLIC SECTOR

DEIN BEITRAG ZUR DIGITALISIERUNG DEUTSCHLANDS

Deine IT-Karriere im Public Sector

Bei Materna stellst du die Weichen für eine digitalisierte und schlanke Verwaltung in Deutschland. Gemeinsam mit deinen über 1.000 qualifizierten Kolleg:innen gestaltest du die Zukunft für Bundes- und Landesbehörden, Kommunen und öffentlich-rechtliche Organisationen. Von der Beratung bis zum Betrieb. Von der IT-Infrastruktur bis zur Entwicklung von Fachverfahren. Immer mit dabei: Über 40 Jahre Branchen-Know-how, Erfahrung aus mehreren Tausend komplexen IT-Projekten und … eine außergewöhnliche Leidenschaft für Vorhaben mit gesellschaftlicher Relevanz.


Offene Stellen im Public Sector
 

Spannende Lösungsbereiche für die digitale Verwaltung

Unsere Projekte

Von der deutschen Rentenversicherung über den Deutschen Wetterdienst bis zum Bundesministerium der Finanzen – unsere Projekte im Public Sector sind so vielfältig wie das Leben selbst. 

Unsere Themen

Unsere Projektleiter:innen, Consultants und Entwickler:innen wirken auf technologischer und organisatorischer Ebene bei den großen Veränderungsprozessen der digitalen Verwaltung mit. 

Unsere Technologien

Ob Künstliche Intelligenz, Data Analytics, Chatbots, Souveräne Cloud oder das immer wichtiger werdende Thema Cyber Security – unsere Expert:innen sind bei zahlreichen Behörden bundesweit gefragt.  

Deine Einstiegsmöglichkeiten

 

Großer Gestaltungsspielraum als Projektleiter:in 

Als Koordinator:in und Hauptansprechpartner:in für unsere Kunden und unser Projektteam ist der Arbeitsalltag als Projektleiter:in umfassend und vielseitig. Du sorgst dafür, dass Projekte erfolgreich durchgeführt werden und leitest dafür alle notwendigen Schritte in die Wege – beginnend bei der Planung und Initiierung des Projektes über die Definition von Projektzielen und Meilensteinen bis zur Organisation der Projektabnahme. Des Weiteren hast du unsere Kolleg:innen, Ziele, Termine, Qualität und Budget stets im Blick, legst die Projektmanagementmethode fest und ermittelst und bewertest Projektrisiken.

In der Regel steuerst du als Projektleiter:in ein bis drei Projekte parallel. Nicht selten beträgt die Laufzeit unserer Projekte für den öffentlichen Sektor mehrere Jahre – je nach Dimension und Komplexität. So startete Anfang 2020 der groß­flächige Rollout eines modernen E-Akten-Systems in den NRW-Landesbehörden. Spätestens Ende 2024 werden dann alle Mitarbeitenden der Verwaltung in NRW mit der E-Akte als führendem System arbeiten.

Die Größe unserer Projektteams variiert ebenfalls sehr stark und kann aus bis zu 20 Entwickler:innen, Berater:innen und Teilprojektleiter:innen bestehen. Als Projektleiter:in arbeitest du täglich mit anderen Menschen und völlig verschiedenen Charakteren in unterschiedlichen Team-Zusammensetzungen zusammen.

In deiner täglichen Arbeit hast du großen Gestaltungs­spielraum und viele Freiheiten. Deinen Arbeitstag koordinierst du bzgl. Arbeitszeit und Arbeitsort selbst. Außerdem entscheidest du eigenständig, wann was in welcher Projektphase geschieht und setzt das Projekt nach eigenen Ideen um. Alle Mitarbeitenden bringen individuellen Stärken und Präferenzen mit ein. Für uns zählt am Ende der erfolgreiche Abschluss des Projektes und die Qualität. Und auch wenn zu deinem Repertoire bereits zahlreiche Projektmanage­ment-Tools und -Methoden gehören – Raum für deine Weitentwicklung hast du bei Materna jeden Tag. Dies unterstützen wir u. a. durch unser eigens entwickeltes Projektleiter-Fortgeschrittenenprogramm sowie durch unsere Projekt-Management-Initiative, die einen abteilungsübergreifenden Know-how-Transfer unter unseren Projektleiter:innen adressiert.

 

Die spannenden Aufgaben eines Senior Consultant

Behörden funktionieren anders als private Wirtschaftsunternehmen, wenngleich sich die Themen bei Projekten ähneln: Optimierung von Prozessen oder Orga­nisationsstrukturen, Übersetzung von Anforderungen in fundierte Strategien. Ein wesentlicher Unterschied zur Beratung von Wirtschaftsunternehmen liegt in der politischen Relevanz: Bei Projekten im Public Sector herrscht oft ein politischer Druck sowie ein hohes öffentliches Interesse. Daher ist Praxiserfahrung in der Verwaltung für die Beratung des öffentlichen Sektors unverzichtbar.

Als Berater:in verfügst du über das notwendige Know-how und verstehst, wie Behörden und ihre Prozesse funktionieren. Du bist vertraut mit ihrer Kultur und verstehst die Behördensprache. Du und deine Kolleg:innen beraten dabei sowohl Kommu­nen und Landesbehörden als auch Bundesbehörden bei Digitalisierungs- und E-Government-Projekten und begleiten ihre Mitarbeitenden eng auf dem Weg zu einer modernen Verwaltung. Im Rahmen des Drei-Partner-Modells unterstützt ihr Bundesbehörden u. a. in den Bereichen IT-Konsolidierung Bund, Projektmanagement von sicherheitsrelevanten Projekten und Einführung der E-Akte.

Kommunikation ist ein großer Bestandteil des Jobs. Der Kontakt zu Menschen gehört zum Arbeitsalltag dazu, zum Beispiel bei der Erhebung von Anforderungen oder der Gestaltung von Workshops. Empathie und Einfühlungs­vermögen sind daher wertvolle Eigenschaften, analytische Fähigkeiten und eine gute Auffassungsgabe gehören ebenfalls dazu. Und man lernt nie aus: Zwischendurch nimmst du immer wieder an zertifizierten Schulungen teil, sodass du dein Spektrum an Fähigkeiten und Kenntnissen kontinuierlich erweiterst.

Der Beruf als Consultant soll nicht nur Spaß machen, er soll auch genügend Freiräume bieten, um Zeit für Freizeit, Familie und Selbstverwirklichung zu haben. So profitierst du von unserer fair gestalteten Work-Life-Balance: Du arbeitest 40 Stunden pro Woche. Die Arbeitszeit und den Arbeitsort kannst du flexibel gestalten. Darüber hinaus stehen dir unterschiedliche Instrumente zur Verfügung, um etwaige mehr gearbeitete Stunden auszugleichen. Dein Team arbeitet i.d.R. in heimatnahen Projekten. Des Weiteren zählt die Reisezeit zum Kunden bereits als Arbeitszeit.

Kolleg:innen aus dem Public Sector

„In kurzer Zeit konnte ich viele verschiedene Aufgaben übernehmen und Neues dazulernen.“

Leona, Business Analystin 

Interview lesen

"Der Einstieg war leichter als gedacht. Ich konnte bereits früh Verantwortung übernehmen und zugleich das umsetzen, was mir wirklich Spaß macht.“

Daniela, Business Analystin

Interview lesen

„Hier wird jeder Experte unter Experten.“ 

Michael, Leiter Competence Center eAkte 

Interview lesen

„Mein Job ist mir wichtig, meine Familie aber auch. Hier kann ich alles perfekt miteinander verbinden.“

Elena, Consultant

Interview lesen

Dahinter steckt Materna

Die Autobahn GmbH des Bundes schafft die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für ein effizientes deutschlandweites Verkehrsmanagement. Die Verkehrszentralen werden deutschlandweit vernetzt und die Verkehrslenkung und -steuerung koordiniert aus einer Hand optimiert. Die Vorteile sind eine abgestimmte Planung von Baustellen, die dynamische Lenkung des Verkehrs über Alternativrouten im Fall von Störungen und die Bereitstellung aktueller, konsistenter Informationen. Materna hat das Innovationsprojekt mit Konzeption und Projektmanagement unterstützt. 

Die Finanzverwaltung NRW war der erste IT-Dienstleister der öffentlichen Verwaltung, der eine ISO 20000 Zertifizierung für die internen IT-Serviceprozesse erhalten hat. Materna hat die Finanzverwaltung in diesem Leuchtturmprojekt bis zur abschließenden Zertifizierung unterstützt. 

Bürger:innen in NRW können online eine Heizkostenhilfe für nicht leitungsbezogene Energieträger beantragen, wenn sich ihre Kosten im Jahr 2022 verdoppelt haben. IT.NRW, Materna und Partner haben unter Hochdruck den Online-Antrag mithilfe agiler Vorgehensweise realisiert. Die Lösung basiert auf der Lucom Interaction Platform, der Formular-Management-Plattform des Bundes.  

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat in der Corona-Pandemie eine sehr wichtige Rolle eingenommen. Die Webseiten des Instituts mussten den gewaltigen Zugriffszahlen Stand halten. Hier wurde binnen Rekordzeit kräftig nachgerüstet. Einmal mehr hat der Government Site Builder seine Stabilität auch unter Hochlast bewiesen – mit Unterstützung von Materna. 

Transparenz ist in der Politik ein wertvolles Gut. Daher ist es wichtig, den Bürgern die Arbeit der verschiedenen demokratischen Institutionen näherzubringen. Hierfür eignen sich neben Internet-Auftritten natürlich auch Apps für Smartphones. So gibt es beispielsweise die Bundesrat-App, die die bestehende Webseite www.bundesrat.de ergänzt. Über diese digitalen Kanäle wird über die Arbeit der Länderkammer in Berlin informiert. 

Der deutsche Zoll erhält mehrere Tausend Journalistenanfragen pro Jahr. Von den Pressestellen wird erwartet, dass sie die gewünschten Informationen schnell und präzise an die Medienvertreter weitergeben. Für die Koordination der Pressearbeit an den bundesweit verteilten Zollstandorten entwickelte Materna die Software-Anwendung „Medienkontakte“. Dank agiler Methoden war die neue Applikation in nur sechs Wochen in ihrer ersten Ausbaustufe einsatzbereit. 

In Zusammenarbeit mit IT.NRW stattet Materna gemeinsam mit Partnern insgesamt 112.000 Anwendende in 258 Behörden in NRW mit der elektronischen Verwaltungsakte aus inkl. E-Laufmappe und Veränderungsmanagement. Zu den wichtigen Meilensteinen gehörte die erfolgreiche Pilotierung beim Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie.

Der Datenschutz ist in der katholischen Kirche eine wichtige Aufgabe und die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter erhalten dazu regelmäßige Weiterbildungen. Mit ihrer E-Learning-Plattform unterstützte Materna mehr als 100.000 Mitarbeitende der katholischen Kirche bei der Schulung zu diesem sensiblen Thema. Die Lernwelt steht als Cloud-Dienst aus der AWS Cloud zur Verfügung. 

Gibt es Anzeichen dafür, dass es in Deutschland zu Unwettern, Flutkatastrophen oder anderen Gefahren kommen kann, ist es die oberste Priorität, die Bevölkerung zu warnen. Materna hat für das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) die Warn-App NINA als native Version für iOS und Android erstellt. Die Warn-App alarmiert die Bevölkerung im Umkreis der nahenden Gefahr. 

Abonniere unseren Newsletter für den Public Sector

Wir versorgen dich regelmäßig mit Neuigkeiten aus unseren vielfältigen Behördenprojekten. Wir freuen uns über Feedback, wie dir unser Public Sector Newsletter gefällt. 

Jetzt abonnieren  Zum Stellenmarkt

Dein Ansprechpartner

Thomas Kilian 

Teamleiter Recruiting 

Telefon: +49 231 5599-8331  

E-Mail: thomas.kilian@materna.group